Über das Projekt

Die tschechischen Krönungsjuwelen dienten als Insignien der Regierung und Macht der tschechischen Könige. Das gegenwärtige Set bilden die Hl.-Wenzel-Krone, das königliche Zepter, der Apfel und der Krönungsumhang mit den Hermelinaccessoires. Seit dem Jahre 1962 sind die Juwelen ein nationales Kulturdenkmal und der wertvollste und bekannteste tschechische Schatz. Die Hl.-Wenzel-Krone ist die viertälteste Königskrone der Welt – diese ließ Karl IV. selbst noch zu der Zeit anfertigen, als er nur den Titel eines mährischen Fürsten trug. Das anschließende Schicksal der Krönungsjuwelen ist so interessant, verzwickt und von Mythen umgeben, dass es fast eine Pflicht ist, sie zumindest einmal im Leben zu betrachten und sich von der Kunst der damaligen Goldschmiede faszinieren zu lassen. Die Originaljuwelen sind jedoch nur alle 5 Jahre zu betrachten und die Besucher müssen auf der Prager Burg viele Stunden warten, um diese kurz zu betrachten. Und trotzdem besteht ein riesiges Interesse an diesen und bei den letzten Ausstellungen besichtigten diese 30.000 bis 45.000 Personen.

Im Jahre 2013 entstand so der Gedanke zur Herstellung identischer Kopien der Hl.-Wenzel-Krone, des Zepters und des Apfels, welche Bestandteile einer Wanderausstellung „Die Tschechischen Krönungsjuwelen in Reichweite“ werden sollten, mit dem Ziel, einer möglichst großen Anzahl von Bewunderern der tschechischen Staatssymbole auch in weiteren Regionen die Besichtigung zu ermöglichen.

Autor der getreuen Replik der Hl.-Wenzel-Krone ist einer der besten tschechischen Goldschmiede und bildenden Künstler, Jiří Urban aus Turnov, welcher schon Schmuck für Papst Johannes Paul II. und für die britischen Königin Elisabeth II. anfertigte. Neben Jiří Urban beteiligte sich an der Herstellung der Repliken auch das Ehepaar Blanka und Matúš Cepka, welche an der Hochschule für Bildende Künste in Bratislava lehren, und welches sich an der Herstellung des königlichen Zepters beteiligte. Das Ehepaar Cepka arbeitete schon früher mit Jiří Urban zusammen, an der weltweit perfektesten Kopie der Kaiserkrone des Heiligen Römischen Reiches.

Seit dem Jahr 2013 hatte die Wanderausstellung Haltestellen in Prag, Brünn, Olmütz und in letzter Zeit auch in Karlsbad und Pardubic. Zum Beispiel besuchten im Lustschloß in Mitrovský in Brünn die Ausstellung über eine Dauer von drei Monaten über dreißigtausend Besucher.

AUSTELLUNG IM SCHLOSS MITROWICZ

Es ist uns eine große Ehre, dass wir die Ausstellung „Die Tschechischen Krönungsjuwelen in Reichweite“ auch auf dem Schloss Mitrowicz in Koloděje nad Lužnicí durchführen können, und das zum attraktiven Ferientermin vom 2. 6. bis 30. 7. 2017. Die Exposition wird im repräsentativen 1. Stock des Schlosses platziert und wird Teil der offiziellen Besichtigungstour. Die Schlossbesichtigungen sind für jeden Tag außer Montag von 10:00 bis 17:00 h geplant.

Die Ausstellung der Krönungsjuwelen ist sowohl für die breite Öffentlichkeit als auch für die Fachwelt, Schulausflüge, Interessensgruppen, Familien mit Kindern, Senioren und für Besucher aus dem Ausland bestimmt.

Zögern Sie nicht uns mit Vorlauf für Gruppenreservierungen von Besichtigungen zu kontaktieren.